Tipps für die Rundreise an der USA Ostküste

Blick vom Wasser aus auf Miami

Jahr für Jahr entscheiden sich Menschen aus unterschiedlichen Ländern eine Rundreise an der Ostküste der USA zu machen. Es bieten sich hierfür unterschiedliche Ziele an, die bei den Planungen berücksichtigt werden können. Bei der Planung ist ein die Route und das Verkehrsmittel zu bestimmen. Ein weiterer Faktor ist die Zeit, die für die Rundreise in der USA zur Verfügung steht.

Unendliche Weiten der USA

Eine beliebte Strecke, wenn es um die Rundreise an der Ostküste geht, ist der Interstate Highway 95. Dessen Länge wird von vielen Menschen unterschätzt. Die Autobahn verbindet die Grenze zu Kanada im Norden und Miami, welches sich in Florida befindet. Der Interstate Highway 95 hat eine Gesamtlänge von 3101 Kilometer. Ist eine vollständige Bereisung beabsichtigt, sollte für die Rundreise an der USA Ostküste mindestens zwei Monate Zeit zur Verfügung stehen. Idealerweise wird durch einen zeitlichen Rahmen oder durch Interessen an einer bestimmten Region an der Ostküste eine Route bestimmt. Diese kann sich auf bestimmte Metropolen beziehen. Eine weitere Variante ist die Beschränkung auf einen Bundesstaat, der an der Ostküste liegt. Die Sehenswürdigkeiten der einzelnen Gebiete lassen sich bewusst erleben.

Verkehrsmittel oder Gruppenreise wählen

Von unterschiedlichen Reiseunternehmen werden Rundreisen an der Ostküste der USA angeboten. Diese halten sich an einen vorgegebenen Rahmen, der sich auf die Fahrtzeiten und den Aufenthalt in der jeweiligen Stadt oder Region bezieht. Alleinreisende können bei diesen Angeboten Bekanntschaften schließen und den Urlaub mit Unterhaltung erleben. Eine weitere Möglichkeit besteht in der individuellen Rundreise. Diese lässt sich nach den persönlichen Interessen vornehmen. Die Strecken lassen sich mit dem Mietwagen oder Wohnmobil überwinden. Das Wohnmobil bringt mehr Flexibilität in der Planung. Lebensmittel und weiterer Bedarf kann in Supermärkten in der Stadt gekauft werden. Eine Suche eines Hotels oder Motels ist nicht notwendig. Das Wohnmobil lässt sich bezüglich an die Anzahl der Personen anpassen. Kleine Ausführungen sind für eine Person oder Paare. Große Wohnmobile bieten sich für bis zu vier Personen an. Die Unternehmen, die das Wohnmobil vermieten, machen das Angebot der Vollausstattung. Nicht auf dem Landweg, sondern entlang der Küste, ist über die Teilnahme an Kreuzfahrten nachzudenken.

Berücksichtigung des Wetters und der Jahreszeit

Die unterschiedlichen Regionen haben mit verschiedenen Problemen bezüglich der Witterung zu kämpfen. Darauf ist bei der Planung und Durchführung der Rundreise zu achten. Der Norden der Ostküste, darunter auch Neuengland, werden im Winter von schweren Schneestürmen heimgesucht. Diese werden als Blizzards bezeichnet. Die Folgen zeigen sich in Stromausfällen und der Unpassierbarkeit kleiner Straßen. Zwischen Frühling und Herbst, entstehen Hurrikans. Davon ist in erster Linie die Karibik betroffen. Teilweise kann es zu Hurrikans in Florida kommen. Das Klima vom Frühjahr bis zum Herbst ist für viele Menschen unangenehm. Die Hitze und hohe Luftfeuchtigkeit stellen den Körper auf die Probe.

Die schönsten Rundreisen

New York bis zur kanadischen Grenze

Freiheitsstatue von New YorkDie Rundreise kann in New York City beginnen. Die Freiheitsstatue ist das Wahrzeichen, ebenso wie das Empire State Building. Weiter geht die Reise durch den Bundesstaat New York. Neben dem Hudson Valley lässt sich die Fahrt bis zur Grenze zu Kanada ausweiten. Der Besuch der Niagarafälle ist ein Must Have, wenn es um die Festlegung der Route und Sehenswürdigkeiten geht.

Historic Triangle

Unter diesem Begriff ist eine historische Region zu verstehen, die sich südlich von Washington DC befindet. Diese Region setzt sich aus drei Kolonnen zusammen. Zu diesem Gebiet gehört die City of Williamsburg, Colonial Parkway in James City und York counties. Diese Tour kann mit Philadelphia verbunden werden. Dort war bis 1800 der Hauptsitz der US Regierung. Die National Mall und die umliegenden Museen sind einen Besuch Wert.

Neuengland Staaten

Die Reiseziele der Neuengland Rundreise befinden sich im Norden der USA. Zu den bereisten Staaten zählen Massachusetts, New Hampshire und Maine. Der Freedom Trail in Boston ist auf die Liste der Sehenswürdigkeiten zu setzen. Dort wurde im 18. Jahrhundert für die Unabhängigkeit der USA gekämpft und mit der Boston Tea Party symbolisiert.

Strände von Florida

Weg zu einem Strand in FloridaIn Florida gibt es vieles zu erleben. Die endlosen Sandstrände stehen bei der Rundreise in der USA weit oben. Nicht zu vergessen sind die touristischen Attraktionen. Ein Besuch Miami steht hoch im Kurs. Doch auch die Keys mit ihren tollen Stränden locken immer wieder Touristen an. Die Badesachen sollten bei diesem Reiseziel im Koffer sein.

Badeurlaub als Rundreise

Viele Bundesstaaten der USA haben ansprechende Strände zu bieten. Bei den Reisen kann beim Flug ein Blick von oben auf das Angebot geworfen werden. Südlich von Boston befindet sich der Cape Cod. Bei Coney Island handelt es sich um den Stadtstrand von New York City. Alternativ bieten sich die Strände südlich von Long Island an. In Atlantic City kann der Tag am Strand mit Musik verbunden werden. Interessant ist Virginia Beach durch den nahe gelegenen National Wildlife Park, Freizeitparks und Shoppingmöglichkeiten. In South Carolina liegt der Myrtle Beach. Mit einer Länge von 60 Kilometer und zahlreichen Attraktionen, werden alle Wünsche von Touristen und Einheimischen erfüllt. Kultureller ist das Hilton Head Island.