Die schönsten Zwischenstopps bei der Portugal Rundreise

Portugal Angarve
Portugal Angarve

Die schönsten Zwischenstopps bei der Portugal Rundreise

Portugal sollte bei einer Rundreise ausführlich erlebt werden. Die Angebote Portugals beziehen sich auf den Service, Natur und die Bewohner. In einem Zeitraum von zwei bis drei Wochen kann das Land bereist werden. Um die Ziele individuell festlegen zu können, bietet sich die persönliche Planung und Durchführung an. Bei der Teilnahme an Reisegruppen sind die Ziele und Zeiten fest vorgegeben. Hierbei werden zusätzliche Informationen über das Land und die einzelnen Stationen gegeben. Dies ist ebenfalls reizvoll.

Planungen vor Reiseantritt

Bevor die Rundreise durch Portugal losgehen kann, sind Punkte zu klären. Diese beziehen sich auf die Anreise, Heimreise, Fortbewegungsmittel und die Übernachtungen. Es bietet sich an, vor Ort ein Wohnmobil auszuleihen. Damit lassen sich fahren und schlafen verbinden. Die Anreise und Heimreise ist als Flug sinnvoll. Mehr Luxus wird in Hotels geboten. Jüngere und erlebnisfreudige Menschen können ebenfalls die Übernachtung in Jugendherbergen planen. Bei der Entscheidung für einen Mietwagen in Portugal sind Übernachtungen in einem Hotel oder ähnlichem notwendig. Weitere Planungen beziehen sich auf die Route. Die Rundreisen können vom Süden zum Norden oder umgekehrt verlaufen. Die Route mit dem gewünschten Stopps sollte vor Antritt recherchiert werden. Auf diese Weise wird Reise gelungen.

Sicherheit bei der Reise nach Portugal

Portugal fällt nicht durch eine hohe Kriminalitätsrate auf. An belebten Orten wie die Sehenswürdigkeiten und die Straßen von Lissabon sind Wertgegenstände zu schützen. Die Sicherheit beginnt beim Buchen der Rundreise nach Portugal. Der Datenschutz wird von den Anbieter organisierter Rundreisen und Bestandteilen eingehalten. Es handelt sich um eine Vorschrift der EU, weshalb Portugal gleiche Maßnahmen zu treffen hat. Vergleichbare Leistungen zeigen sich im Service. Dies ist im Hotel und Restaurants zu erleben. Der Urlaub im westlichsten Land Europas ist vielfältig.

Zwischenstopps stellen das Highlight in Portugal dar

Portugal entdecken wird bei einer Rundreise in den Vordergrund gestellt. Die Tage und Nächte lassen sich im Hotel, auf der Straße oder in der Stadt individuell verbringen. Der Urlaub bleibt in Erinnerung und bringt Sehnsüchte für weitere Reisen.

Faro

Nach Faro werden günstige Flüge angeboten. Der Mietwagen in unterschiedlichen Größen und Ausstattungen kann direkt am Flughafen übernommen werden. Idealerweise wurde die Buchung vor dem Urlaub vorgenommen. Das Dorf Faro hat nach wie vor eine historische Altstadt. Es zeigt Portugal im eigentlichen Flair.

Lagos

Von Lagos aus lässt sich die Algarve erwandern. Der Ort und die Algarve ziehen den Tourismus an. Der südländische Flair von Portugal zeigt sich bei der Rundreise in den Gassen des Dorfes.

Algarve

In der Hauptsaison lockt es zahlreiche Touristen an die schönsten Orte Portugals. Wird die Rundreise durch Portugal in der Nebensaison vorgenommen, kann die Algarve mit Ruhe bewundert werden. Kleine Strände und Buchten zeichnen diese Region aus. Eine Bootstour in die Benagil Höhle macht diesen Abschnitt der Rundreise komplett.

Cabo de Sao Vicente

Das Cabo de Sao Vicente ist in Sagres zu finden. Diese Ecke von Portugal kann als Ende der Welt bezeichnet werden, zumindest von Europa. Die Legenden um diesen Ort bringen Magie. Auf den steilen Felsklippen wird eine unvergessliche Aussicht über den Atlantik geboten. Die Festung von Sagres ist ein zusätzliches Highlight auf der Reise.

Lissabon

Die Hauptstadt Portugals ist über die Brücke Ponte 25 de Abril zugänglich. Tram Linien, kleine Geschäfte und schmale Gassen zeichnen Lissabon aus. Die Vielfalt und die Besonderheiten der Stadt lassen sich zu Fuß erkunden. Auf dem Boden ist mit vielen kleinen Mosaiks die Weltkarte abgebildet. Es stellt ein Hingucker bei der Rundreise durch Lissabon dar.

Sintra

Ein weiterer Zwischenstopp nach der Hauptstadt Lissabon sollte in Sintra eingeplant werden. Dort sind die Märchenschlösser, die ein Muss für Fans sind. In der Region befinden sich mehrere Schlösser und Burgen, die besichtigt werden können. Auf der Anlage des Quinta da Regaleira sind Grotten und Brunnen. Diese verleihen eine besondere Atmosphäre. Alle Schlösser und Burgen dieser Stadt wurden zum Weltkulturerbe benannt.

Ericeira

Surfer können in Ericeira einen unvergesslichen Zwischenstopp erleben. Die Küste am Atlantik bietet Surferwellen. In der Nebensaison sind Surfer an der Küste, die im Sommer Badeurlauber anzieht. Bei diesen Wellen kann Surfen erlernt werden. 40 Kilometer entfernt herrschen ähnliche Bedingungen, weshalb ebenfalls Hotels und Schulen für Surfer vorgesehen sind.

Porto

Porto zählt bei einigen Menschen, die Rundreisen in Portugal unternehmen auf der Favoritenliste. Durch die Stadt verlaufen steile Gassen. Die Menschen strahlen die Lebensqualität und Lebensfreude aus. In dieser Stadt kann eine ansehnliche Architektur von Portugal betrachtet werden. Mehrere Gebäude zählen zu den Sehenswürdigkeiten in Portugal. Von den Hotels aus können die Orte besucht werden. Harry Potter Fans können einen Hauch ihres Helden spüren.

Madeira

Madeira wird als Blumeninsel bezeichnet. Die Insel misst 22 x 57 Kilometer. Auf dieser Fläche wird Abwechslung geboten. Auf der kleinen Insel im Atlantik gibt es Canyons, Weingärten, türkisblaues Wasser, Strände und unterschiedliche Vulkanformationen. Auf den Klippen im Süden von Madeira besteht eine Aussicht über die Insel und das Meer. Die Einzigartigkeit kann bei mehrere Wanderungen erlebt werden.